INFORMATION REGARDING DATA PROCESSING FOR NON-EMPLOYEES

1. EINLEITUNG

Vielen  Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und verarbeiten Ihre personen- bezogenen Daten nur im erforderlichen  Umfang. Nach Art. 13 DSGVO geben wir Ihnen folgende Informationen:

2. VERANTWORTLICHKEIT

4zero-Solutions GmbH

Heilbronner Str. 86 70191 Stuttgart    

Handelsregister:  HRB 780048    

Registergericht:  Amtsgericht   Stuttgart    

Vertreten  durch:  

Sebastian Weber, Dustin Kraus

Kontakt

Telefon: +49 711 252 749-0    

E-Mail: info@4zero.solutions 

Umsatzsteuer-ID  gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz: DE 347475720    

Steuernummer: 99034/06046

3. DATENSCHUTZ BEAUFTRAGTER

SICODA  GmbH  

 Oliver  Gönner  

 c/o DSB  – P3 group GmbH

Rochusstraße 198    53123  Bonn    

Telefon:  +49 (0) 228 28614060  

 E-Mail:    datenschutz.global@p3-group.com

4. ZWECKE UND RECHTSGRUNDLAGEN

Abhängig davon, wie der Kontakt zwischen Ihnen und unserem Unternehmen stattfindet, ist eine der folgenden rechtlichen Grundlagen einschlägig.

4.1. EINWILLIGUNG

Wenn Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt haben, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der DSGVO. Jede erteilte Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

4.2. VERTRAG

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Durchführung eines Vertrags, an dem Sie beteiligt sind, erforderlich, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der DSGVO. Dies gilt auch für die Verarbeitung, die erforderlich ist, die im Zuge vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.

4.3. GEZETLICHE  VERPFLICHTUNG

Wenn die  Verarbeitung  personenbezogener  Daten  erforderlich ist, um einer gesetzlichen Verpflichtung  nachzukommen,  der unser Unternehmen unterliegt, dient Artikel 6  Absatz  1 Buchstabe c der DSGVO als Rechtsgrundlage.

4.4. LEBENSWICHTIGE INTERESSEN

Wenn die  Verarbeitung  personenbezogener  Daten  erforderlich ist, um einer gesetzlichen  Verpflichtung  nachzukommen,  der unser Unternehmen unterliegt, dient Artikel 6  Absatz  1 Buchstabe c der DSGVO als Rechtsgrundlage.

4.5. BERECHTIGTES INTERESSE

Ist die Verarbeitung erforderlich, um  die  berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines  Dritten  zu wahren, gilt Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, sofern die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, diese Interessen nicht überwiegen. Das berechtigte Interesse unseres Unternehmens liegt in der Ausübung unserer Geschäftstätigkeit.

4.6. SPEZIELLE DATENVERARBEITUNG

4.6.1. MITARBEITER UND BEWERBER

Wenn wir Ihre Daten aufgrund einer Bewerbung oder eines Arbeitsvertrages verarbeiten, ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 BDSG.

4.6.2 KUNDE UND DIENSTLEISTER

Daten von Kunden und Dienstleistern werden auf der Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b, sowie Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO verarbeitet. Die Daten werden gelöscht, nachdem die gesetzliche Verpflichtung zur Aufbewahrung der Daten abgelaufen ist. Im gesetzlich akzeptierten Rahmen verwenden wir auch Daten zur Kommunikation, die über die reine Geschäftsbeziehung hinausgeht. Rechtsgrundlage für diese Art   der   Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f.

4.7. ANSPRECHPARTNER KUNDE/DIENSTL.

Wenn Ihr Unternehmen   Sie   als   Ansprechpartner   benennt, basiert unsere Verarbeitungserlaubnis auf Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f. Unser Verarbeitungsinteresse zeigt sich in der Kommunikation mit Ihrem Unternehmen. Daten, die sich aus der Kommunikation ergeben, die wir im Rahmen einer Geschäftsbeziehung zu Ihrem Unternehmen führen, werden solange gespeichert, bis die   gesetzliche   Verpflichtung   zur   Aufbewahrung abgelaufen ist. Ihre Kontaktdaten   werden   gelöscht, wenn wir darüber informiert werden, dass Sie nicht mehr als Ansprechpartner für Ihr Unternehmen fungieren. Im gesetzlich anerkannten Rahmen verwenden wir auch Daten zur Kommunikation, die über die reine Geschäftsbeziehung hinausgeht. Rechtsgrundlage für diese Art   der   Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f.

4.8. EXTERNE MITARBEITER

Wenn Sie als externer Mitarbeiter Rechte an unserem IT-System erhalten haben, werden Ihre Zugangsdaten und Ihre Aktivitätsprotokolle verarbeitet. Rechtsgrundlage   für   diese   Art der Datenverarbeitung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung besteht darin, Ihnen Zugang zu unseren Systemen zu verschaffen und die Systemsicherheit aufrechtzuerhalten.

4.9. BESUCHER DER WEBSITE

Wenn Sie als Webseiten-Besucher mit unserem Unternehmen interagieren, verarbeiten wir Ihre Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen auf unserer Website unter: https://www.p3-group.com/datenschutz/

5. EMPFÄNGER UND KATEGORIEN

Bei Bedarf übertragen wir Ihre personenbezogenen Daten an Konzernunternehmen. Darüber hinaus übertragen wir Daten an technische Anbieter wie Hosting-Provider.  Wir  haben  vertragliche Garantien mit jedem Dienstleister,  um  die  Vertraulichkeit Ihrer Daten zu schützen.[Wenn Daten außerhalb der EU übertragen  werden  oder zugänglich sind, sind  zusätzliche  Informationen  erforderlich.  - Ihre Daten können  außerhalb  der  EU  gespeichert  oder abgerufen werden. In diesem Fall ist der Hoster an Standardvertragsklauseln oder an  das  Privacy  Shield-Framework gebunden.]

6. DAUER DER SPEICHERUNG

Ihre personenbezogenen  Daten  werden  nur  so lange aufbewahrt, wie dies für den jeweiligen  Zweck  erforderlich  ist oder solange rechtliche Aufbewahrungsfristen uns zu einer Aufbewahrung der Daten zwingen.

7. BETROFFENEN RECHTE

Gemäß  Artikel 15 ff. der DSGVO haben  Sie folgende Rechte, die Sie gegen uns geltend machen können:

  

Auskunftsrecht (Artikel 15 DSGVO) auf die über Sie  gespeicherten Daten, einschließlich Empfänger und geplanter  Aufbewahrungsfrist;  

Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO)  fehlerhafter Daten zu Ihrer Person; 

Löschungsrecht („Recht auf Vergessenwerden“)  (Artikel 17 der DSGVO), sofern keine  gesetzlichen Aufbewahrungs- fristen die Löschung ausschließen;  

 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel  18 DSGVO) der persönlichen Daten, die Sie betreffen;  

Widerspruchsrecht (Artikel 21 DSGVO) gegen die  Verarbeitung personenbezogener Daten, die Sie betreffen;  

Beschwerderecht bei der zuständigen  Aufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO).